Umwelt regional
 
Hinweise zur EU-Deponierichtlinie

Zur Umsetzung der Vorgaben der EU-Deponierichtlinie wurden vom Bundesumweltminister die Abfallablagerungsverordnung und die Deponieverordnung erlassen.

Diese Verordnungen untersagen die Ablagerung von unvorbehandeltem Hausmüll ab dem 01.06.2005, so dass u. a. klimaschädliche anaerobe Abbauprozesse von organischen Abfallanteilen vermieden werden können und fordern eine dem Stand der Technik entsprechende Ausstattung der weiterbetriebenen Deponien.

Durch thermische (Verbrennung) bzw. mechanisch-biologische Vorbehandlung wurden die Ablagerungsmengen auf weniger als ein Drittel vermindert, so dass ungeeignete, nicht dem Stand der Technik entsprechende Deponien geschlossen wurden.

mechanische Verfahren: z. B. Zerkleinern, Sortieren
biologische Verfahren: z. B. Rotte, Vergärung