Inhalt

Klima

Klimanopoly - Der Klimaerlebnispfad auf der BUGA 2007

Wer während der BUGA 2007 in Ronneburg von der Drachenschwanz-Brücke in das Gessental schaute, erblickte am Fuße der Lichtenberger Kanten eine weithin sichtbare Spirale, Standort des in seiner Komplexität und methodischen Vielfalt in Deutschland derzeit einmaligen Klimaerlebnispfades. Idee und Konzept zu diesem BUGA-Projekt stammen von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Jena, die auch die Entwicklung und den Aufbau des Pfades fachlich begleitete. Finanziert wurde der Pfad aus Mitteln des Landkreises Greiz, des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt und der BUGA 2007 GmbH.

Station 2 mit Klimahandlauf (Quelle: TLUG)


Eingebettet in das BUGA-Umweltbildungskonzept "Grünes Klassenzimmer" vermittelten 12 interaktive Stationen mit unterschiedlichen Themenkomplexen auf einer Fläche von ca. 3.000 m² und einer Weglänge von knapp 300 m Fakten und Hintergrundwissen über Wetter, Witterung und Klima, informierten über die Bedeutung von Klimamodellen und gaben Anregungen zu eigenen Aktivitäten in Sachen Klimaschutz.
Um die Wissensvermittlung auch über den Moment der Pfadbesichtigung hinaus zu verstärken, wurde der Klimaerlebnispfad durch eine Internetseite (www.klimanopoly.de) und eine Begleitbroschüre eränzt.

Dass die BUGA und die TLUG mit diesem Projekt den Nerv der Zeit getroffen haben, beweist nachfolgende Grafik. Das Thema Klima gehörte auf der BUGA 2007 zu den am häufigsten gebuchten Bildungsangeboten.

Überblick über die am häufigsten gebuchten Bildungsangebote
(Quelle: Evaluationsbericht "Grüne Klasse" der BUGA 2007 GmbH)


In insgesamt 133 Veranstaltungen mit unterschiedlicher Thematik diente der Klimaerlebnispfad vor allem Schul- und Ausbildungsklassen, Lehrern sowie Umweltvereinen als Anlaufpunkt und lieferte für den Unterricht bzw. das informelle Lernen unterstützende Hintergrundinformationen.

Übersicht über Anzahl und Themenvielfalt der am Klimaerlebnispfad durchgeführten Veranstaltungen
(Quelle: BUGA 2007 GmbH)


Der Klimaerlebnispfad bot neben der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie auch anderen Institutionen die Möglichkeit, ihre Bildungsinhalte in anschaulicher Form zu vermitteln.

Anbieter von Bildungsangeboten am Klimaerlebnispfad
(Quelle: BUGA 2007 GmbH)


Nach Auswertung der Evaluierungsbögen durch die BUGA 2007 GmbH lässt sich durchgängig eine positive Bewertung der Bildungsangebote am Klimaerlebnispfad erkennen.

Auszug aus den Interpretationen der an die BUGA 2007 GmbH zurückgegebenen Fragebögen zum Themenkomplex Klima (Quelle: Evaluationsbericht "Grüne Klasse" der BUGA 2007 GmbH)

Altersgruppe Thema Lehrermeinungen Schülermeinungen
6 bis 10 Jahre Prima Klima?  
  • Interessant
  • Weiter so, war gut
11 bis 14 Jahre Klimaschutz geht alle an
  • Sehr anschauliche Stationen
  • Gute Diskussionsrunden
  • Klimaentwicklung gut dargestellt
  • Klimapfad super
  • Klimastrudel spannend
  • Solarstation (am Klimapfad*) lehrreich
  • Alles sehr schön
  • Toller Lernort
  • Alles interessant
  • Museum (???*) war toll
11 bis 14 Jahre Prima Klima?
  • Anschauungsmaterialien gut
  • Quiz regte an
  • Gute Erklärungen
  • Wasserspielplatz (in Nachbarschaft Klimapfad*) wurde gut angenommen
  • Vortrag angemessen
  • Rätsel gut
  • Spiel gut
  • Zu lange Präsentation
  • Schwierige Diagramme
  • Sehr interessant
  • Weiter so
Ab 15 Jahre Klimaschutz geht alle an
  • Sehr lustig und kurzweilig
  • Leider zu kurz
  • Solartechnik überzeugend (Solarstation am Klimapfad*)
  • Zukunftsorientierte Gesprächsrunde war sinnvoll
  • Solartechnik informativ (Solarstation am Klimapfad*)
  • Puzzle war lustig
  • Anschaulichkeit solide
  • Viele Fragen gut beantwortet
  • Gute Diskussion
  • Inhalte informativ
  • Erklärungen verständlich
  • Gute Führung
  • Es wurden alle Stationen des Klimapfades von den Teilnehmern positiv erwähnt.
Ab 15 Jahre Prima Klima?  
  • Vortrag war gut
  • Spiel teilweise gefallen
  • Erklärungen solide

(*) Anmerkung Verfasser TLUG

Doch nicht nur bei Schülern und Lehrern fand der Klimaerlebnispfad großes Interesse und Lob. Wie Ulrike Müller, Leiterin des "Grünen Klassenzimmers" während der BUGA 2007, verlautbaren ließ, bekundeten bereits Besucher aus Bayern und Schleswig-Holstein ihr Interesse am Konzept des Thüringer Klimaerlebnispfades, um dort eventuell einen vergleichbaren Pfad nachzubauen.

Mittlerweile scheint auch die Nutzung des Klimaerlebnispfades nach der BUGA 2007 gesichert. Unter Schirmherrschaft des Landkreises Greiz soll der Pfad im Rahmen des Umweltbildungsprojektes "Grünes Klassenzimmer" dem interessierten Nutzer auf dem ehemaligen BUGA-Gelände in Ronneburg erhalten bleiben. Demnächst soll eine Umsetzung vom alten Standort am Fuße der Lichtenberger Kanten in den Bereich des Wismut-Museums erfolgen.

Die Internetseite www.klimanopoly.de steht jedoch dem interessierten Nutzer weiterhin offen. Von dort kann auch die Begleitbroschüre zum Pfad heruntergeladen werden.