EG-Wasserrahmenrichtlinie - Bewirtschaftungspläne



Die Bewirtschaftungspläne stellen das Hauptinstrument der EG-Wasserrahmenrichtlinie dar und sind das Kernstück der einzugsgebietsbezogenen Gewässerbewirtschaftung. Sie enthalten unter anderem die Ergebnisse der Bestandsaufnahme der Oberflächengewässer und des Grundwassers, eine Zusammenfassung des Maßnahmenprogramms, eine Auflistung der Bewirtschaftungsziele und Ausnahmen sowie die Ergebnisse der Überwachungsprogramme und sind ein wichtiges Element der fortlaufenden Kontrolle und Berichterstattung gegenüber der EU.
Der Freistaat Thüringen hat Anteil an den Flussgebietseinheiten Elbe, Weser und Rhein. Gemäß § 83 WHG ist für jede Flussgebietseinheit ein Bewirtschaftungsplan aufzustellen. Dabei wurden die Beiträge Thüringens mit denen der anderen Bundesländer im Bewirtschaftungsplan der Flussgebietseinheit Elbe koordiniert. Für den Thüringer Anteil an der Flussgebietseinheit Rhein hat das Land Thüringen einen eigenen Bewirtschaftungsplan aufgestellt.
Auf dieser DVD sind die Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme der Flussgebietseinheiten Elbe und Rhein zu finden. Die entsprechenden Dokumente der Flussgebietseinheit Weser werden voraussichtlich im April 2016 veröffentlicht.

Bewirtschaftungsplan Elbe
Bewirtschaftungsplan Rhein